2 5 6 7

 

Warum Injektionen?

Die Injektion stellt eine sehr effektive Methode dar, Wirkstoffe gezielt einzusetzen. Der Magen-Darm-Kanal kann bewusst umgangen werden und durch die Injektion kann ein schneller und/oder lokaler Wirkungseintritt gewährleistet werden. U.a. kann eine Depotwirkung erzielt werden.

Folgende Injektionsarten biete ich in meiner Praxis an:

- Intracutane Injektion (i.c.): Der Einstich erfolgt im flachen Winkel zur Hautoberfläche. Es entsteht eine sogenannte "Quaddel". Diese sieht aus wie eine kleine Brandblase. Hierbei werden Impulse "nach innen" gesetzt.

- Subcutane Injektion (s.c.): Der Einstich erfolgt im stumpfen Winkel. Bei dieser Injektionsart wird Resorption und Wirkung über einen längeren Zeitraum (Stunden bis Tage) vorgehalten.

- Intramuskuläre Injektion (i.m.): Der Einstich erfolgt in den Muskel (nach Hochstetter).

- Intravenöse Injektion (i.v.): schneller Wirkungseintritt des entsprechenden Mittels

- Infusionen (VitaminC-Hochdosis-Infusion, Baseninfusion): schnelle und hohe Wirkstoffkonzentration wird im Blut erreicht. 

- Blutentnahme

- Neuraltherapie

 

 

 

Naturheilpraxis Sabine Torke
Karlsdorfer Weg 9d
85659 Forstern
sabine.torke@heilpraktiker-forstern.de


Termine nur nach telefonischer Vereinbarung
Telefon 0172/462 39 40 oder 08124/910 71 82

 

Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung (im Impressum)!