2 5 6 7

 

"Gesundheit bedeutet energetisches Gleichgewicht, das an den Akupunkturpunkten gemessen werden kann"  (Dr. Reinhold Voll)

Zur Diagnostik und Therapie dienen bei der Elektroakupunktur nach Voll (EAV) die Grundlagen der chinesischen Akupunktur. Diese werden mit den Möglichkeiten der modernen Elektronik verbunden. Hierbei werden die als Meridiane bezeichneten Energieleitbahnen und auf diesen liegenden Akupunkturpunkten verwendet. Die elektronische Widerstandsmessung wird auf diesen Punkten vorgenommen. Die Methode ist für den Patienten schmerzfrei und somit auch optimal für Kinder geeignet.

Entzündliche Veränderungen der Zelle beginnen oft mit einer vermehrten Energiebildung. In dieser Phase wird die Funktion des Organes meist noch als normal bezeichnet und auch die klinischen Laboruntersuchungen ergeben meist noch keinen abnormalen Befund.

Ein der Norm entsprechendes Gleichgewicht im Energiehaushalt zwischen Energieerzeugung und Energieverbrauch ist die Voraussetzung für ein optimales Funktionieren der einzelnen Organe und eines gesunden Organismus.

Bei der EAV-Messung wird das Reaktionspotential des Körpers oder des einzelnen Organes gemessen. D.h. je nach augenblicklichem Gesundheitszustand des Organes setzt sich dieses mit dem durch den auf den Akupunkturpunkt gegeben elektronischen Reiz auseinander. 

Der Therapeut kann somit frühzeitig eingreifen und entsprechend gegensteuern.

Durch die EAV-Messung können Störungen und Belastungen der Meridiane angezeigt werden. Auch können Medikamente und Nahrungsmittel über diese Methode ausgetestet werden. 

 

 

 

 

 

Naturheilpraxis Sabine Torke
Karlsdorfer Weg 9d
85659 Forstern
sabine.torke@heilpraktiker-forstern.de


Termine nur nach telefonischer Vereinbarung
Telefon 0172/462 39 40 oder 08124/910 71 82

 

Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung (im Impressum)!